Fahrverbote unnötig

Fahrverbote unnötig

Fahrverbote waren unnötig

Heute meldeten mehrere Zeitungen, dass die Stickoxidbelastung trotz des Lockdowns nicht zurückgegangen wären, bzw. an manchen Stellen sogar noch gestiegen wäre. Der Diesel kann also nicht an diesen Werten schuld sein.

Der stellvertretende Vorsitzende von Bündnis 21, Detlef de Raad meint dazu: „Dass wir uns diesen ganzen Blödsinn der Politiker gefallen lassen, sagt doch alles. Das funktioniert doch nur, weil wir es zulassen. Schickt diese Idioten, die die Freiheit und den Wohlstand vernichten, in die Wüste!“

Bündnis 21 fordert alle Verluste und Zusatzkosten, die durch Fahrverbote entstanden sind, den jeweiligen Regierungsparteien in Rechnung stellen!

https://www.nordkurier.de/politik-und-wirtschaft/kaum-autos-und-die-luft-wird-nicht-besser-0838996004.html?fbclid=IwAR21slOKUXihc8grNvEHZkUk4sUy2ukzpvQY_03GUkSxdNgRcDsl73fsSKs

https://m.focus.de/auto/news/focus-17-2020-stickoxid-belastung-trotz-verkehrsrueckgangs-weiter-hoch-staatssekretaer-bilger-diesel-fahrverbote-sind-damit-vom-tisch_id_11891310.html

#Politikerhaftung

Wenn Ihnen der Beitrag gefallen hat, teilen Sie ihn!
Menü schließen